Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Globaler Wettlauf um Ackerflächen

Land Grabbing als neue Form des Kolonialismus

17. Oktober 2012, 19:30 Uhr

Agrarkonzerne, Anlagefonds und staatliche Akteure aus Industrie- und Schwellenländern sichern sich heute mittels langfristiger Pacht- oder Kaufverträge große Agrarflächen in Entwicklungsländern, um dort Nahrungs- und Futtermittel, aber auch Energiepflanzen für den Export anzubauen. Sie entziehen das Land damit Kleinbauern und Nomaden, aber auch der lokalen Nahrungsmittelversorgung. Wer sind die Hauptakteure und -gewinner in diesem Prozess? Welche Rolle spielen die Finanzmärkte? Über welche Prozesse sind wir selbst beteiligt? Und welche internationalen Gegenbewegungen gibt es inzwischen?
 

Referentin: Antje Schneeweiß, Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene

 

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. (AGFP), Evangelische Stadtakademie München, Münchner Volkshochschule, Petra-Kelly-Stiftung, Ringvorlesung Umwelt der Studentischen Vertretung der TU München

T 089 / 54 90 270 oder info@evstadtakademie.de

 

TU München Hauptgebäude, Hörsaal 1100, Arcisstr. 21, 80333 München

U2 Königsplatz

Details

Datum:
17. Oktober 2012
Zeit:
19:30
Top
Klimaherbst