Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

FAIR.WANDELN.MÜNCHEN

Um was geht’s?

Mit dem Smartphone das München von morgen entdecken – das ermöglicht dir unser digitaler Guide zu Orten des Wandels. Auf unseren Touren durch die Stadtviertel Westend / Schwanthalerhöhe (links im Bild) und Haidhausen und Umgebung (rechts im Bild) stellen wir dir Organisationen, Initiativen und Menschen vor, die sich für eine gerechte und nachhaltige Zukunft einsetzen. Konsum, globaler Handel, Mobilität, Wohnen, Wirtschaften: diese und noch mehr Themen möchten wir auf unseren Spaziergängen neu denken und so ein Bild davon zeichnen, wie eine fairwandelte Zukunft aussehen kann.

Wie funktioniert’s?

Was du für deine Erkundungstour brauchst, sind 90 bzw. 110 Minuten Zeit, dein Smartphone, Kopfhörer und die DigiWalk-App, die du dir im Google Play Store und im App Store kostenlos herunterladen kannst. Um in der App zu unseren Rundgängen zu gelangen, klicke einfach auf „Weiteres“ und wechsle dort zum Touranbieter „Netzwerk Klimaherbst e.V. & Orte des Wandels“. Alternativ kannst du für diesen Schritt auch den linksstehenden QR-Code einscannen.

Wenn du nun auf den Button „Walk suchen“ klickst, findest du die beiden Walks „fair.wandeln.münchen – Westend“ und „fair.wandeln.münchen – Haidhausen und Umgebung“. Nachdem du dann bei dem jeweiligen Walk auf „Starten“ geklickt hast, siehst du alle Stationen der Tour aufgelistet. Den Startpunkt der Westend-Tour bildet die Bavaria auf der Theresienwiese, von der aus du hinein ins Viertel zu insgesamt sechs spannenden Orten des Wandels geführt wirst. Der Haidhausen-Walk startet am Max-Weber-Platz und führt dich ebenfalls zu sechs Stationen, die sich über die Stadtviertel Haidhausen, Lehel und Berg am Laim erstrecken. Auf deinen Touren musst du dich nicht an die von uns vorgeschlagene Stationen-Abfolge halten, sondern kannst deine Route frei wählen. Am besten nutzt du dafür die in der App integrierte Karte, damit du gut zu den einzelnen Stationen findest.

Bist du an einer der Stationen angekommen, erfährst du mehr über den jeweiligen Ort des Wandels und den sich hier engagierenden Menschen. Zu jeder der Stationen gibt es einen kurzen Einführungstext, ein zwei- bis dreiminütiges Video, einen sechs- bis siebenminütigen Interview-Podcast und Fotos. Du findest heraus, was an dem jeweiligen Ort passiert, wie und warum sich die hier tätigen Menschen für eine nachhaltige und gerechte Welt einsetzen und was sich ihrer Meinung nach verändern muss, um eine bessere Zukunft für alle zu erreichen. Wir hoffen, dass du dich auf deiner Tour von dem Engagement, der Kreativität und der Wandel-Energie der vorgestellten Initiativen und Menschen anstecken lässt.

Noch ein Tipp: Android-Nutzer*innen können sich den Walk im Vorhinein herunterladen und so Datenvolumen sparen. Für Apple-Nutzer*innen ist diese Funktion leider noch nicht verfügbar – das wird sich aber hoffentlich mit dem nächsten Update ändern.

Solltet ihr sonst noch Fragen zur Anwendung der App haben, meldet euch gerne unter anna.lohs@klimaherbst.de. Natürlich freuen wir uns auch über Kritik und Anregungen zu den Touren!

Übrigens

fair.wandeln.münchen ist ein Kooperationsprojekt von Netzwerk Klimaherbst e.V. und dem Team von Orte des Wandels. Im Namen beider Teams möchten wir uns herzlich bedanken bei der Deutschen Postcode Lotterie, die das Projekt finanziell unterstützt hat, sowie bei Petra Serbin von den Sichtbarmachern, die die Videos und Podcasts aufgenommen und gestaltet hat.

Top
Klimaherbst