Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Lade Veranstaltungen

Anti-Stau-Gebühr in München

Mögliche soziale Ausgestaltung und Auswirkung auf den Stadtverkehr

1. Dezember, 19:0021:00 Uhr

Online-Vortrag

Viele leidgeplagte Pendler*innen erleben alltäglich, dass München mittlerweile zu den staureichsten Städten Europas zählt. Dabei bedeutet hohes Verkehrsaufkommen und Stau nicht nur Zeitverlust, sondern auch hohe klimaschädliche CO2 Emissionen und starke Luftverschmutzung.

Die Einführung einer Anti-Stau-Abgabe könnte somit erstmals umsetzen, dass die Nutzung des knapp verfügbaren Raumes in der Stadt sowie die verursachte Lärmbelästigung und Luftverschmutzung durch die Verursacher bezahlt werden müssen. Die erzielten Einnahmen können dann wiederum zur Stärkung des ÖPNV und der sozialverträglichen Ausgestaltung der Abgabe herangezogen werden und so zu einer langfristigen nachhaltigen Transformation im Verkehrssektor beitragen.

Prof. Dr. Oliver Falck stellt die neuesten Forschungsergebnisse zu einer möglichen Anti-Stau-Abgabe in München vor.

Referent:
Prof. Dr. Oliver Falck (Leiter des ifo Zentrums für Industrieökonomik und neue Technologien)

Moderation:
Christopher Schifflechner (FÖS-Regionalgruppe München) & Andreas Schuster (Green City e.V.)

Anmeldung bitte per Mail an rg.muenchen@foes.de

Details

Datum:
1. Dezember
Zeit:
19:00–21:00
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://bit.ly/staugebuehr

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Forum für ökologisch-soziale Marktwirtschaft, Green City e.V., Umweltakademie
Top
Klimaherbst