Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„The 2051 Munich Climate Conference“

Ein Kunstprojekt des Büros Grandezza - Videovortrag und Diskussion

15. Juni, 18:0020:00 Uhr

Im Rahmen eines interdisziplinären Wissenschaftsprojektes setzen sich die Teilnehmer aus der Perspektive des Jahres 2051 mit der Anfangszeit des Pariser Klimaschutzabkommens auseinander.

Die geplante Konferenz, die auch in den Räumen des Bellevue di Monaco stattfinden wird, ist für ein allgemeines Publikum offen und durch virtuelle Räume in ihrem Anspruch global. Die fiktional aufgeladenen Konferenzräume verbinden Diskursperformance, Doku-Fiktion und Gamingdesign.

Die Theatermacher*innen Katharina Wolfrum und Andreas Kohn stellen das innovative Kunstprojekt im Gespräch mit Sylvia Hladky vor und geben einen Einblick in die Vorbereitungen. Forschung, Kunst und Soziales – welche Perspektive möchten Sie entdecken?

Das Büro Grandezza ist ein junges Kunstkollektiv der Theatermacher*innen Andreas W. Kohn, Katharina Wolfrum und Nikolaus Witty.

Um dem Zoom-Meeting beizutreten, verwenden Sie bitte folgenden Link:

https://us02web.zoom.us/j/87908454786?pwd=N0psR1VDVUFmOUtqYnF3bUNaWlJEQT09

Meeting-ID: 879 0845 4786

Passwort: 2051

Weitere Informationen:

The 2051 MUNICH CLIMATE CONFERENCE
ist ein Kunstprojekt an der Schnittstelle von Theater und Wissenschaft. Es wird  vom Münchner Theaterkollektiv BÜRO GRANDEZZA realisiert und ist von der Stadt München gefördert. Worum geht es?

2021 findet in München eine fiktiv in der Zukunft – dem Jahr 2051 –  verortete Wissenschaftskonferenz statt. Sie hat das Mandat, sich mit dem Wissen und den Diskursen über Klimawandel und Klimapolitik zur Anfangszeit des Pariser Klimaschutzabkommens auseinanderzusetzen. Für das Projekt haben die Künstler:innen mit zahlreichen Wissenschaftler:innen gesprochen, die Beiträge zu dieser Konferenz leisten werden. Der fiktive Rahmen führt so zur Entstehung neuen Wissens.
Als Wissenschaftskonferenz der Zukunft steht sie allen Bürger:innen offen, entsprechend unterscheiden sich die Formate von heutigen. BÜRO GRANDEZZA behauptet damit einen Wandel in der Vermittlung von Wissen und verleiht ihm konkrete Praxis.
Die Kernfrage, die die Konferenz stellt, ist eine künstlerischer Forschung: Was macht es mit uns als Einzelne und als Gesellschaft, wenn wir als andere – fiktive Zukünftige – über heute sprechen? Wie bewerten wir politische Entscheidungen und Diskurse? Während die Forscher:innen neue Beiträge präsentieren, macht die Teilnahme an diesem Kunstprojekt alle Besucher:innen zu Forschenden.
Das Zentrum der Konferenz ist das Bellevue die Monaco, über die konsequente und gleichberechtigte Einbindung digitaler Räume wird sie zu einem globalen Ereignis erweitert.
Das Kernteam bestehend aus Nikolaus Witty, Andreas Kohn und Katharina Wolfrum wird das Projekt dem Kulturforum vorstellen.

Details

Datum:
15. Juni
Zeit:
18:00–20:00
Website:
https://munich2051.org/

Veranstalter

Büro Grandezza
Top
Klimaherbst