Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Lade Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wir müssen mal reden!

Wie frei ist eigentlich die Wissenschaft?

25. Oktober 2016, 19:0021:30 Uhr

Die Freiheit der Wissenschaft ist ein hohes Gut. Gleichwohl muss sie Kompromisse machen: im Dreieck von Forschungspolitik, der Wirtschaft, zunehmend auch Zivilgesellschaft und NGOs. Wissenschaft und neue Technologien sind Schrittmacher der Wirtschaft. Gleichwohl stehen auch Risiken immer mehr zur Debatte, besonders in der Klimafrage. Welche Brücken führen zueinander? Eine Debatte über Freiheit und Demokratie, Mitbestimmung und innovative Dialogformen.

Impulsgeber: Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl (Generaldirektor Deutsches Museum und TUM), Prof. Dr. Christian Kreiß (Volkswirtschaftler, Hochschule Aalen, Autor „Verkaufte Wissenschaft“), Dr. Helmut Selinger (Physiker Klimaforschung, Inst. f. sozial-ökologische Forschung, attac), Dr. Daniel Krausnick (Oberregierungsrat, Bayer. Staatsministerium für Bildung u. Kultus, Wissenschaft u. Kunst), Roland Kreitmeier (Siemens AG, Leiter der Niederlassungen München u. Augsburg, Vorsitzender Hochschulrat HS Augsburg)

Moderation: Maren Schüpphaus (Netzwerk Gemeinsinn)

Eintritt Spende von 3 € erbeten, Anmeldung erforderlich, barrierefrei

Anmelden? Hier entlang

Sie erreichen das IMAL mit den Tram-Linien 12, 17 und 20/21 oder dem Bus 53 (Haltestelle Leonrodplatz), Eingang Dachauer Straße 114 oder mit dem Auto über die Schwere Reiter Str. 2. Parklätze sind in begrenzter Zahl auf der Schwere Reiter Straße zu finden. Die Veranstaltung ist ausgeschildert.

Details

Datum:
25. Oktober 2016
Zeit:
19:00–21:30

Veranstalter

Journalistenvereinigung TELI und Netzwerk Gemeinsinn
E-Mail:
nina.eichinger@teli.de
Website:
www.teli.de

Veranstaltungsort

IMAL im Kreativquartier
Schwere-Reiter-Str. 2
München, 80335
+ Google Karte anzeigen
Top
Klimaherbst