Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Um es allen unabhängig vom Einkommen zu ermöglichen, unsere Veranstaltungen zu besuchen, haben wir das Klimaherbst.STIPENDIUM eingerichtet.

Auch wenn wir uns wünschen, dass alle Veranstaltungen stattfinden können, haben wir gelernt, dass die Lage sich schnell ändern kann.
Informiert euch deswegen kurz vor den Terminen nochmal bei den Veranstalter*innen selbst, ob es Änderungen gibt.

Veranstaltungen, die während der Klimaherbst-Zeit dauerhaft stattfinden, findest du hier

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kalorienzählen war gestern – heute zählen wir CO2!

Podiumsdiskussion mit gemeinsamer Schnibbelparty

26. September, 16:3020:00

 Uhr

Unsere Ernährung hat Einfluss auf das Weltklima – so viel ist klar. Doch was ist maßgeblich entscheidend für eine gute Ökobilanz auf unserem Teller?

Welche Lebensmittel nehmen tatsächlich großen Einfluss auf unser Klima, und warum? Wie kann gesellschaftliche Transformation hin zu einer klimagesunden Ernährung gelingen? Ideal wäre doch: Gesund für Mensch und Tier, gesund für’s Klima und noch dazu lecker! Doch wie gelingt uns das?

Unter dem Motto „Diskussion meets Schneidebrett“ laden das Klimacafe und rehab republic zur Podiumsdiskussion mit Schnibbelparty ein. Dabei werden die oben aufgeworfenen Fragen und weitere Themen beleuchtet. Die Veranstaltung bietet somit informelle und schmackhafte Nahrung zugleich, denn Wissen geht durch den Magen!

Wir diskutieren, schnibbeln, kochen und verspeisen buntes Obst und Gemüse das aufgrund von Schönheitsfehlern, Dellen oder Kratzern aussortiert und so vor Verschwendung gerettet wurde – dies ist auch gut fürs Klima, denn weggeworfenes und verrottendes Essen trägt zum Klimawandel bei.

In Deutschland werden pro Jahr rund 11 Millionen Tonnen Essen weggeworfen. Mit den Lebensmitteln, die im Müll landen, verschwenden wir auch knappe Ressourcen wie Böden und Wasser. Die Produktion, Verarbeitung und der Transport von Lebensmitteln belasten die Umwelt – und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, da viele der Produkte importiert werden.

Rund 4,4 Milliarden Tonnen Treibhausgase landen durch verschwendete Lebensmittel jedes Jahr vollkommen unnötig in unserer Atmosphäre (Quelle: FAO). Dafür könnten ca. 600 Mio. Menschen einmal mit dem Auto um den gesamten Äquator fahren. Wäre die Verschwendung von Lebensmitteln ein Land, wäre es das Land mit den drittgrößten CO2-Emissionen.

Warum also Klimacafe und Schnibbelparty? Weil davon jede*r profitiert: München, die satten Gäst*innen und das Klima. Gemeinsam können wir eine klimafreundliche Ernährung gesellschaftsfähig machen!

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Details

Veranstaltungskategorien:
,
Schlagworte:
, ,

Veranstalter

Klimacafe e.V. rehab republic e.V.

Veranstaltungsort

Import Export
Dachauer Str. 114
München, 80636

Kommentare sind geschlossen.

Top
Klimaherbst