Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

24. Juli 2020
von Projektkoordination
Kommentare deaktiviert für Klimacamp München

Klimacamp München

Atomkraft – Irrweg in der Klimakrise
Der Workshop “Atomkraft – Irrweg in der Klimakrise” widmet sich dem Verhältnis von Atomkraft, Klimaschutz und Energiewende. Ausgehend von den persönlichen Erfahrungen und dem Kenntnisstand der Teilnehmenden erarbeiten wir, warum Anti-Atomkraft-Bewegung und Klimagerechtigkeitsbewegung nicht voneinander getrennt werden können.

Angesichts aktueller Versuche, in den Klimabewegungen für Atomkraft Stimmung zu machen, liefert der Workshop Argumente gegen die immer wieder aufkeimende Atom-Debatte. Dafür wird neben der technischen Seite insbesondere auf die Hintergründe und die Geschichte der regelmäßigen Atom-Diskussionen eingegangen. Atomkraft war noch nie eine Lösung und behindert auch aktuell echten Klimaschutz. Sie ist zu teuer, zu langsam und zu unflexibel, von den unbeherrschbaren Risiken, unvermeidbaren ökologischen Kosten und der ungelösten Atommüll-Frage ganz abgesehen.
Referent:in: Julian Bothe (ausgestrahlt)

Think global, act local – praktischer Naturschutz und „hands on“ Projekte
Kurzbeschreibung folgt in Kürze.

Referent:in: Maxi-Paula Schwarzbauer (Landesbund für Vogelschutz (LBV) München)

Black Live Matters und andere Bewegungen der Black Community
Kurzbeschreibung folgt in Kürze.

Referent:in: Johnny und Robin (BLM)

Kreative politische Aktionsformen von Aktionstheater bis Ziviler Ungehorsam
In diesem Workshop erstellen wir gemeinsam einen großen Methodenkasten
des politischen Aktivismus. Dazu diskutieren wir, welche Ziele mit
welchen Aktionsformen verfolgt werden können und sammeln Tipps für die
erfolgreiche Durchführung von Aktionen.
Referent:in: Marc Amann, www.marcamann.net

Kapitalismus und Klimawandel
Kurzbeschreibung folgt in Kürze.

Referent:in: Sina Reisch (Ende Gelände und Kurt-Eisner-Verein (KEV) e.V.)

Radikales Mitgefühl als widerständige Praxis
Wir sprechen darüber, was radikales Mitgefühl (inkl. Selbstmitgefühl)
bedeutet, über Aktivist*innen, die mit dieser Haltung arbeiten und
nehmen uns Zeit, in Übungen und Austausch die eigene Haltung in den
Blick zu nehmen

Referent:in: Lena Schützle (Commit e.V.)

Strategische Modelle für den Systemwandel
In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Modellen wie der Transition
Theory und dem Movement Action Plan, die beschreiben, wie
gesellschaftliche Transformation und Systemwandel ablaufen. Davon
ausgehend diskutieren wir, was unsere jeweiligen Rollen und
Möglichkeiten im Engagement für eine sozial-ökologische Transformation
der Gesellschaft sein können.
Referent:in: Marc Amann, www.marcamann.net

Keine Wiesn – unsere Wiesn?!
2020 findet kein Oktoberfest statt – das bedeutet, dass die größte innerstädtische Freifläche anders genutzt werden kann als für tonnenweise Fleisch- und Bierkonsum.
Wie wäre es, wenn wir diesen Freiraum nutzen um auf die Dringlichkeit von Klimaschutz hinzuweisen? Wir wollen gemeinsam Ideen generieren und auch schon in konkrete Planungen einsteigen.
Vom Familienpicknick bis hin zu einer Großdemo ist vieles noch möglich und denkbar. Doch dann müssen wir zeitnah mit der Organisation beginnen – wir freuen uns daher besonders über engagierte Mitdenkende (Einzelpersonen und Organisationen), die auch nach dem Klimacamp Lust, Zeit und Energie haben, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen!
Referent:in: Susanne Seeling (Klimaherbst München e.V.)

Feminismus & Aktivismus
Kurzbeschreibung folgt in Kürze.

Referent:in: Khaya

Waseem
Nach zahlreichen musikalischen und politischen Projekten wie “DSDNG”, „Malcolm R & Waseem“ oder “Work is a human right” präsentiert euch der Münchner MC WASEEM eine Live Show mit “Dr. Love” an der Trompete und “CCJ” am Schlagzeug.
Euch erwarten wie gewohnt poetische, politische und radikal positive Lyrics – und sicher der ein oder andere unveröffentlichte Track aus den diversen Kollaborationen dieses engagierten Rappers!

Waseem is one of the head MCs of the international rap group DSDNG, a DJ of KREW, a Poet of i,Slam and hosts underground hip hop events in munich at Milla Club. As a board member he’s also actively involved in Die Urbane. Eine HipHop Partei in Germany.

All his activities are politically and socially motivated and so is his art – german rap with old school attitude and conscious lyrics. Don’t miss this multi-talented activist who shared the stage with RA the Rugged Man, M1 of Dead Prez, Mr. Lif, Sadat X, Ras Kass or Amewu!

Nobody’s Circus
Beschreibung folgt noch. Weiterlesen

Klimaherbst