Klimaherbst

Veranstaltungsreihe zum Klimawandel in München

Experiment Bürger*innenrat 2022: Wie bekommen wir Photovoltaik auf Münchens Dächer?

Erneuerbare Energie selbst zu erzeugen, statt Strom teuer einzukaufen – dieser Gedanke steckt für die Kommune ebenso wie für Privatpersonen hinter der Nutzung von Photovoltaik. Ihr Einsatz auf Münchens Dächern wäre ein wichtiger Schritt hin zur Klimaneutralität der Stadt, die 2035 erreicht sein soll. Dabei stellen sich folgende Fragen: Welche Unterstützung wird für den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen benötigt? Was muss geschehen, damit die Bürger*innen, die Stadt, die Unternehmen gemeinsam handeln? Soll es eine Pflicht zur Installation von Photovoltaik auf den Hausdächern geben? Fragen wie diese sollen bei dem “Experiment Bürger*innerat” erörtert und als Empfehlungen gemeinsam entschieden und dann an die Stadt weitergegeben werden. Da Mehrfamilienhäuser in München ein großes Ausbaupotential haben, wird ein besonderes Augenmerk auf das Modell „Mieterstrom“ gelegt. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung will die Veranstaltung zugleich das Beteiligungsformat “Bürger*innenrat” vorstellen und erproben.

Die Veranstaltung findet ganztägig am 22. Oktober 2022 in der Münchner Volkshochschule Ramersdorf (Claudius-Keller-Straße 7) statt. Die Uhrzeiten werden noch mitgeteilt.

Das Experiment Bürger*innenrat ist eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern, der Münchner Volkshochschule, der Initiative Meeting Democracy, der Münchner Initiative Nachhaltigkeit und des Netzwerk Klimaherbst e.V.





Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.


Top
Klimaherbst