Klimaherbst

THINK TANK

 

Samstag, 14. Oktober 2017

11 – 18 Uhr

Alte Kongresshalle
Theresienhöhe 14,
80339 München

 

Veranstalter:

  • Kartoffelkombinat – der Verein e.V. (Trägerschaft)
    Daniel Überall, Vorstand
    Von-Kahr-Straße 24a, 80997 München/ verein@kartoffelkombinat-ev.de
  • Green City Projekt GmbH (Durchführung)
    Kerstin Knuth, Projektleitung THINK TANK
    Albert-Roßhaupter-Str. 32, 81369 München / Tel. 089 890 668 611 / kerstin.knuth@greencity-projekt.de
  • Netzwerk Klimaherbst e.V. (Kooperation)
    Mona Fuchs, Geschäftsführerin
    Parkstraße 20, 80339 München / Tel.: 089 600 352 91 / mona.fuchs@klimaherbst.de

 

Münchner Klimaherbst Think Tank

Mit dem neuen Element eines „Klimaherbst Think Tank“ (im folgenden Think Tank), nach der Eröffnungsveranstaltung, möchte das Netzwerk Klimaherbst e.V. gemeinsam mit Kartoffelkombinat – Der Verein e.V. sowie der Green City Projekt GmbH einen Höhepunkt in der vierwöchigen Veranstaltungsreihe setzten.

Der Think Tank setzt sich auch drei Elementen Zusammen:

  1. Vorträgen

  2. Workshops und Diskussionen

  3. Markt der Möglichkeiten.

Der Think Tank bringt durch sein vielfältiges Angebot MünchnerInnen zusammen – von der interessierten Privatperson, über ehrenamtlich Engagierte bis hin zu Vereinen, Unternehmen und Stadtverwaltung. BesucherInnen wie AusstellerInnen können sich über Projekte und Aktionen in ihrer Stadt informieren und gleichzeitig neue Impulse aus den Keynote mitnehmen.

Zielgruppe & Besucherstruktur

  • interessierte MünchnerInnen

  • Initiativen, Verbände, Netzwerke, Vereine, Akteure, Ehrenamtliche

  • SchülerInnen, Studierende

  • Stadtverwaltung, Hochschulen, Unternehmen

  • PädagogInnen, MultiplikatorInnen

  • BNE Akteure (Bildung für Nachhaltige Entwicklung)

Klimaherbst Think Tank Konzept 2016

Programmzeitplan

WAP Auftaktveranstaltung 2016

Anlässlich des UN Weltaktionsprogramms (WAP) ist in München eine Auftaktveranstaltung geplant. Der Klimaherbst bietet dafür die perfekte Grundlage. Ein Keynote Speaker zum WAP wird den ersten Think Tank feierlich abrunden. Beide Events werden dadurch ideal verknüpft.

Keynotes

Keynote Speaker präsentieren in zwei 45 bzw. acht 20 minütigen Impulsen die unterschiedlichen Themenbereiche des Klimaherbstes bzw. BNE. Der dafür bereitgestellte Saal bietet Platz für mindestens 250 bis 350 Personen.(Konferenzbestuhlung).

Der erste Think Tank am 08. Oktober 2016 wird gleichzeitig auch die WAP Auftaktveranstaltung in München umfassen. Der entsprechende Keynote Speaker erhält aufgrund dieses besonderen Anlasses ein Zeitfenster von 60+30 Minuten.

Workshops & Diskussionsrunden

In zwei Räumen mit ca. 100 m² sowie drei Räumen mit ca. 30 m² werden im Nachgang an die Impulsvorträge der Keynote Speaker bzw. auch unabhängig davon, Workshops und Diskussionsrunden stattfinden. Jeder Raum sollte mindestens 30 Personen Platz bieten, ohne Bestuhlungsvorgaben.

Workshop A/C/E/45
Insgesamt finden 21 Workshops oder Diskussionsrunden a 45 Minuten in drei Räumen statt, welche ab 11 Uhr jeweils zur vollen Stunden beginnen. Ein Programmpunkt kann bei Bedarf auch mehrere Zeit-Slots hintereinander in einem Raum belegen.

Workshop B/D/45
Insgesamt finden 14 Workshops oder Diskussionen a 45 Minuten in zwei Räumen statt, welche ab 10:30 Uhr jeweils zur halben Stunde beginnen. Ein Programmpunkt kann bei Bedarf auch mehrere Zeit-Slots hintereinander in einem Raum belegen.

Markt der Möglichkeiten

Der Markt der Möglichkeiten bietet Akteuren, Initiativen, Verbänden sowie u.a. auch Unternehmen und Hochschulen die Möglichkeit, sich und ihre Projekte den interessierten BesucherInnen zu präsentieren.

Allen interessierten AusstellerInnen werden dieselben Standbedingungen zur Verfügung gestellt: Pinnwand oder Ähnliches, Stehtisch sowie idealerweise W-LAN Zugang. Zusätzlich wird eine rahmengebende Postervorlage für eine professionelle Standpräsentation angeboten.

Öffentlichkeitsarbeit

Infomaterial

Der Think Tank ist ein neues Format innerhalb der bewährten Veranstaltungsreihe. Um den Tag der Veranstaltung vorab anzukündigen, ist die Ankündigung durch eine Teaser-Karte im A6 Format geplant. Diese wird im Juni 2016 in Umlauf gebracht, digital sowie gedruckt. Gleichzeitig zielt die Teaser-Karte mit grundlegenden Angaben zum Datum, Ort und Uhrzeit, auf die Neugierde der potentiellen BesucherInnen mehr mehr über den ersten Think Tank zu erfahren.

Auf die Ankündigung im Juni 2016 folgt, im gleichen Format, eine Programm-Karte. Auf dieser werden Keynote Speaker, Workshops bzw. Diskussionsrunden sowie der Markt der Möglichkeiten genannt, gleichzeitig auf das Online-Programm verwiesen. Die Programm-Karte erscheint Ende Juli. Vier Wochen vor dem Think Tank könnte eine aktualisierte Version, in Umlauf gehen.

Das detaillierte Online-Programm des Think Tank ist ein zusätzliches Angebot, neben dem bekannten Programmheft des Klimaherbstes. In letzterem wird der Think Tank konzeptionell wie thematisch vorgestellt und auf das separate Online-Programm verlinkt. Im Online-Programm des Think Tank stehen alle Informationen zu Keynote Speakern, Workshops und Diskussionsrunden sowie zu den Aussteller des Markt der Möglichkeiten zur Verfügung.

Um den Think Tank einen bleibenden Charakter zu geben, steht die Idee eines Austellungskatalogs im Raum. Dieser gibt nicht nur die Keynotes und Workshops wieder, sondern präsentiert ebenso die AusstellerInnen auf dem Markt der Möglichkeiten.

Digitale & Print Medien

Der Think Tank muss als eigene Großveranstaltung beworben werden. Eine Eingliederung in das übliche Programmheft des Klimaherbstes reicht nicht aus. Daher ist die Verbreitung über professionelle Printmedien, wie etwa Tageszeitungen (Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, TS, …) geplant, welche durch die zahlreichen digitalen Münchner Verteiler ergänzt wird, z.B. Münchner Machbarn, Grün und Gloria oder The Changer.

Internetseiten, Newsletter, Social Media

Nicht zu vernachlässigen sind die Verteiler der Initiatoren: BenE München e.V., Netzwerk Klimaherbst e.V. sowie die Verteiler der LHM. Ergänzend dazu kommt die Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von Social Media (Facebook, Twitter, Xing).

Den Klimaherbst Think Tank Programmzeitplan finden Sie hier zum Download.

Klimaherbst

Klimaherbst