Klimaherbst

Schule

Alle Interessierte, für Lehrerinnen und Lehrer

Unterschiedlichste Münchner Umweltbildungseinrichtungen und Initiativen bieten u.a. Schulprojekte zu Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit an. Hier sind einige Beispiele aufgeführt, die sich an alle Schultypen richten.

Die Informationen zu Klassenstufen, Dauer und Kosten finden Sie bei den Kurzbeschreibungen, die Buchung der Schulprojekte und weitere Absprachen erfolgen direkt über die jeweiligen Anbieter.

Juki sucht ein Spielzeug
In der Aktion werden die Kinder von der Handpuppe Juki – der vom Planeten Blauwienix kommt –
gefragt was ein gutes Spielzeug ausmacht, warum Spielzeug so ungleich auf unserer Erde verteilt ist
und ob sie wirklich so viel davon brauchen. Zum Abschluss basteln wir ein Spielzeug aus Recyclingmaterialien.
Aber nicht nur die Kinder werden für den nachhaltigen Umgang mit Spielzeug sensibilisiert. Da häufig
die Eltern das letzte Wort beim Spielzeugkauf haben, bieten wir einen begleitenden Elternabend an.
In diesem klären wir über Schadstoffe und weitere Gefahren in Spielsachen auf. Gütesiegel und
Produktionsstätten werden angesprochen.
Jahrgangsstufe: 1 und 2 Dauer: 1 Stunde Kosten: 1 Euro pro Kind, Elternabend kostenfrei
Veranstalter: Verbraucherzentrale Bayern, Referat Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit
Kontakt: Dr. Simone Gaab E-Mail: umwelt@vzbayern.de Tel: 089 552794173

Abenteuer Boden & Mutter Erde
Boden ist mehr als leblose Erde. Er wird in vielen Kulturen und Religionen als Mutter Erde geschätzt.
Sie ist eine unserer wichtigsten Ressourcen, die weltweit unser Überleben sichern soll. Doch ihre
Fruchtbarkeit ist in Gefahr. Was ist da nur los?
Jahrgangsstufe: 1-6 Dauer: 3 Stunden Kosten: 135 Euro Gesamtbetrag
Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe München Stadt und Land
Kontakt: Alexandra Baumgarten E-Mail: alexandra.baumgarten@lbv.de Tel: 089 200 270 82

Fokus Natur
Schulklassen sind eingeladen, je nach Jahreszeit ein bestimmtes Naturthema zu fokussieren. Dabei
betrachten wir den Wert der Natur für uns Menschen, als auch die Ursachen, die zur Naturzerstörung
beitragen.
Jahrgangsstufe: 1-12 Dauer: 3 Stunden Kosten: 120 Euro Gesamtbetrag
Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe München Stadt und Land
Kontakt: Alexandra Baumgarten E-Mail: alexandra.baumgarten@lbv.de Tel: 089 200 270 82

Wir teilen uns die Welt – genug für alle für immer!
Die Schüler*innen setzen sich spielerisch und kreativ mit Gerechtigkeit und Ideen für ein gutes Leben
auseinander, sie lernen im Weltverteilungsspiel weltweite Ungerechtigkeiten und mögliche Ansätze
für gerechtere Verteilungen kennen, philosophieren zu Gerechtigkeit für Natur und Mensch und
bauen ein Tauschregal für ihre Schule, an dem sie das Tauschen und Teilen als wichtigen Wert für
soziale Gerechtigkeit selbst erleben können.
Jahrgangsstufe: 3 und 4 Dauer: 5 Schulstunden Kosten: 3,50 Euro pro Schüler*in
Veranstalter: Ökoprojekt MobilSpiel e.V.
Kontakt: Dorothea Mozart E-Mail: oekoprojekt@mobilspiel.de Tel: 089 7696025

Aluminium – Leichtmetall mit schweren Folgen
Die Schüler*innen lernen Aluminium als Rohstoff für verschiedenste Produkte kennen. Sie erfahren,
wo das Metall herkommt, wie es hergestellt wird und was Aluminium mit dem tropischen Regenwald
zu tun hat. Daraus reflektieren sie ihr eigenes Konsumverhalten und entwickeln Ideen für einen
umweltschonenden Umgang mit unseren wertvollen Ressourcen.
Jahrgangsstufe: 3-7 Dauer: 3 Stunden Kosten: 4,50 Euro pro Schüler*in, mind. 90 Euro pro Klasse
Veranstalter: Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ)
Kontakt: Margot Muscinelli E-Mail: muz@oebz.de Tel: 089 93 94 89-71

Bio frisch fair – Wir kochen Zukunft
In Kleingruppen befassen sich die Schüler*innen mit verschiedenen Aspekten nachhaltiger,
klimafreundlicher und fairer Ernährung. Welche Früchte und Gemüse haben gerade Saison bei uns?
Was ist der Faire Handel? Warum schützten Veggi Tage unser Klima? Was bringt Bio? Wie und was
essen Menschen anderer Länder und Kulturen? An den Stationen werden Antworten auf diese
Fragen gefunden und zum Thema passende Leckereien für das gemeinsame Abschlusspicknick
vorbereitet.
Jahrgangsstufe: 3-7 Dauer: 3,5 Stunden Kosten: 5,-€ pro Schüler*in, Schulen aus dem Landkreis
München kostenfrei
Veranstalter: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Pullach
Kontakt: Katrin Müller-Flores E-Mail: k.mueller-flores@kjr- ml.de Tel: 089 744 140 64

Fairer Handel – Schokolade
Die Schüler*innen lernen am Beispiel Schokolade die Grundprinzipien des Fairen Handels kennen und
erfahren, wie sie mit ihrem Kaufverhalten Einfluss auf gerechtere Lebensbedingungen von Menschen
in anderen Ländern nehmen können. Sie lernen die Ausgangsstoffe für Schokolade kennen und
stellen ihren eigenen fairen Schoko-Snack her.
Jahrgangsstufe: 3-10 Dauer: 3 Stunden Kosten: 4,50 Euro pro Schüler*in, mind. 90 Euro pro Klasse
zzgl. 1,50 Euro Materialgeld pro Schüler/in
Veranstalter: Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ)
Kontakt: Margot Muscinelli E-Mail: muz@oebz.de Tel: 089 93 94 89-71

Umweltquiz
Die Kinder lernen spielerisch, was der Treibhauseffekt ist und wie jeder die Umwelt entlasten kann.
Verschiedene didaktische Mittel (Frage-Antwort, Erdkugel, Bewegung, Puzzle, Wimmelbild,
Fragebogen) sprechen alle Kinder an, dabei werden gesellschaftliche Fragestellungen über
Klimafolgen, unseres hohen Verbrauchs von Energie und Material und der Gerechtigkeit mit
Menschen anderswo auf der Welt werden thematisiert.
Jahrgangsstufe: 3 und 4 Dauer: 90 Minuten Kosten: 50 €
Veranstalter: Die Umwelt-Akademie e.V.
Kontakt: Katharina Andrelang E-Mail: katharina.andrelang@die-umwelt- akademie.de Tel: 089 36038685

Blaues Gold – Wasser global
Kein Wasser aus dem Wasserhahn? Virtuelles Wasser nicht nur im Handy? Recyclingpapier diy? Und
so viel unbekanntes Leben unter Wasseroberfläche? In Kleingruppen lernen die Schüler*innen an
mehreren Stationen das Element Wasser als Lebensgrundlage, als Lebensraum und als Ressource
kennen.
Jahrgangsstufe: 4-6 Dauer: 3,5 Stunden Kosten: 5,-€ pro Schüler*in, Schulen aus dem Landkreis
München kostenfrei
Veranstalter: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Pullach
Kontakt: Katrin Müller-Flores E-Mail: k.mueller-flores@kjr- ml.de Tel: 089 744 140 64

Klimaforscher aktiv
In Kleingruppen beschäftigt sich die Klasse an verschiedenen Stationen mit den vier Bereichen des
ökologischen Fußabdrucks. Die Schüler*innen probieren leckere Rezepte aus, die außerdem unser
Klima schützen und erfahren, wer vom fairen Handel profitiert. Als Energiedetektive kommen sie
mit Messgeräten dem Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgeräte auf die Spur. Außerdem
erfahren sie wissenswertes über die verschiedenen Etappen von Handys /Kleidung auf deren weiten
Reise von Produktion bis Entsorgung und erforschen an der letzten Station Gewohnheiten und
Folgen unserer Mobilität.
Jahrgangsstufe: 4-6 Dauer: 3,5 Stunden Kosten: 5,-€ pro Schüler*in, Schulen aus dem Landkreis
München kostenfrei
Veranstalter: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Pullach
Kontakt: Katrin Müller-Flores E-Mail: k.mueller-flores@kjr- ml.de Tel: 089 744 140 64

Was isst die Welt?
Wie und wo wird eigentlich unser Essen hergestellt? Was hat unser täglich Schnitzel mit dem
Klimaschutz zu tun? Und wie kommt es, dass allein in Deutschland jährlich 11 Millionen Tonnen
Lebensmittel weggeworfen werden, gleichzeitig aber weltweit knapp 1 Milliarde Menschen hungern?
Wir wollen uns die globalen Verflechtungen genauer anschauen und herausfinden, was jeder von uns
tun kann, um die Welt ein Stückchen gerechter zu machen.
Jahrgangsstufe: ab 5. Dauer: ab 1,5 Stunden bis zu mehreren Projekttagen Kosten: keine, dank
finanzieller Förderung durch Engagement Global/BMZ
Veranstalter: NaturWeltweit
Kontakt: Melanie Eben E-Mail: info@naturweltweit.com Tel: 0176-96 277 660
www.naturweltweit.com

Clever Konsumieren!
Von Kleiderproduktion über Lebensmittel – wir erarbeiten mit Schüler*innen in vier verschiedenen
Workshops anschaulich die Zusammenhänge unseres Kaufverhaltens zu Ressourcen- und
Umweltverbrauch und zeigen klimafreundliche Alternativen im Alltag auf.
Jahrgangsstufe: 5-8 Dauer 2 Schultage mit je 6 Schulstunden á 45 Minuten Kosten: Fahrtkosten für
Exkursion zum Bauernhof
Veranstalter: Green City e.V.
Kontakt: Marie-Luise Herrmann marie-luise.herrmann@greencity.de, Tel: 089 890 668 327

Welthandel und Internationale Gerechtigkeit
In einem Rollenspiel simulieren die Schüler*innen den Welthandel zu unfairen Bedingungen.
Ungleiche Ausgangsvoraussetzungen, geringe Kooperationsbereitschaft und die Macht des Stärkeren
– das Rollenspiel lässt Mechanismen und Strukturen des internationalen Handels hautnah erfahrbar
werden. In einer gemeinsamen Auswertung werden die gemachten Erfahrungen abstrahiert und
konkrete lokale Alternativen und Positivbeispiel erarbeitet.
Jahrgangsstufe: ab 7. Dauer: mind. 4 Schulstunden Kosten: für Schulen im Stadtgebiet München
kostenfrei
Veranstalter: Nord Süd Forum München e.V.
Kontakt: Raphael Thalhammer E-Mail: r.thalhammer@nordsuedforum.de Tel: 089 85637523

On my way – was dich bewegt?!
Wie viel Energie verbraucht unsere Mobilität und wo kommt sie her? Welche lokalen und globalen
Folgen hängen mit unserem Mobilitätsverhalten zusammen? Was hat der Klimawandel mit unserem
Mobilitätsverhalten zu tun? Wie könnte eine faire Mobilität der Zukunft aussehen? In
unterschiedlichen Workshops erfahren die Schüler*inen nicht nur viel Wissenswertes über
nachhaltige Mobilität, sondern werden selber aktiv.
Jahrgangsstufe: 7 und 8; Dauer: 9 bis 13 Uhr Kosten: 3,50 Euro pro Schüler*in
Veranstalter: Ökoprojekt MobilSpiel e.V.
Kontakt: Jutta Steigerwald E-Mail: oekoprojekt@mobilspiel.de Tel: 089 76960257

Wasserkraft im Spannungsfeld globaler Gerechtigkeit
Bei einer Exkursion zum Praterkraftwerk an der Maximiliansbrücke erleben die Schüler*innen
praxisnah ein Beispiel für die Energiewende und erkennen die Möglichkeiten und Grenzen der
Wasserkraft. Sie diskutieren verschiedenen Themen wir ihren Energie-intensiven Lebensstil,
Klimaschäden, Erneuerbare Energien, Natur- und Artenschutz und die Lebensgrundlagen der Menschen.
Jahrgangsstufe: 7-12 Dauer: 1,5 – 2 Stunden Kosten: 150 €
Veranstalter: Die Umwelt-Akademie e.V.
Kontakt: Katharina Andrelang E-Mail: katharina.andrelang@die-umwelt- akademie.de Tel: 089 36038685

Energiewende – physikalische und gesellschaftliche Zusammenhänge
Die Schüler*innen lernen die physikalischen Zusammenhänge der Energiewende kennen und
schlagen eine Brücke zwischen den nationalen und internationalen gesellschaftlichen
Fragestellungen der energieintensiven Konsumgesellschaften und dem „Rest der Welt“.
Jahrgangsstufe: 7-12 Dauer: 1,5 – 2 Stunden Kosten: keine
Veranstalter: Die Umwelt-Akademie e.V.
Kontakt: Katharina Andrelang E-Mail: katharina.andrelang@die-umwelt- akademie.de Tel: 089 36038685

Transfer – mobil sein, mobil bleiben
Medienaffine, junge Menschen zeigen älteren Mitbürger*innen, wie die neuen Techniken genutzt
werden können – das ist die Idee des Projekts. Schüler*innen vermitteln komplexe Sachverhalte
verständlich und unterstützen Senior*innen dabei nachhaltig mobil zu bleiben.
Jahrgangsstufe: ab 8. Dauer 8 mal 90 Minuten Kosten: keine
Veranstalter: Green City e.V.
Kontakt: E-Mail: Eva Maschino eva.maschino@greencity.de, Tel: 089 890 668 316

Welthandel, Klimawandel und wie handle ich?
Mit interaktiven Methoden, Diskussionen und Planspielen nähern wir uns den Themen Welthandel
und Klimawandel – auch Ideen für eigenes alternatives Handeln kommen dabei nicht zu kurz!
Jahrgangsstufe: ab 8. Dauer: 180 Minuten Kosten 300 Euro Gesamtbetrag
Veranstalter: Commit e.V. München – Plattform für globalpolitische Bildungsarbeit
Kontakt: Verena Schneeweiß globales.lernen@com-mit.de www.commitmuenchen.com

Grüne Energie und Menschenrechte
Anhand von Fallbeispielen aus Honduras oder Mexiko werden die Schüler*innen dafür sensibilisiert,
dass erfolgreicher Klimaschutz nur dann funktionieren kann, wenn neben der ökonomischen und der
ökologischen auch die soziale Dimension mitgedacht wird.
Jahrgangsstufe: ab 10. Klasse Dauer: 6 Schulstunden Kosten: nach Absprache
Veranstalter: Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V.
Kontakt: Samuel Weber E-Mail: nica@oeku-buero.de Tel: 089 4485945

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klimaherbst

Klimaherbst