Klimaherbst

Klimaherbst 2013 – Mobilität

„Geht´s noch?!“ – Mobilität

Im Jahr 2013 legt der durchschnittliche Deutsche zwei Wege am Tag mit dem Auto zurück. Aber nicht einmal einen Weg zu Fuß. Die meisten dieser Fahrten dienen Einkäufen und der Freizeitgestaltung. Unsere Mobilität ist dabei zum überwiegenden Teil von fossilen Energieträgern, wie Benzin, Diesel, Erdgas und Strom aus Kohlekraftwerken abhängig  und verursacht zwanzig Prozent aller Treibhausgase und rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland.
Geht´s noch? 

Der Wunsch, mobil zu sein, ist in unsere Geschichte tief verwurzelt. Seit Jahrtausenden legt der Mensch dreieinhalb Wege am Tag zurück. Die Distanzen und die Art der Fortbewegung haben sich jedoch drastisch verändert und verlängert. Für Unsere Mobilität werden derzeit – mit zum Teil höchst umstrittenen Methoden wie dem Fracking – die letzten Tropfen Öl aus der Erde gepresst.
Geht´s noch?

Mobilität ist vor allem auch Teilhabe an der Gesellschaft. Dies wird schon in unserer Sprache deutlich. So beschreibt unser Standpunkt, wo wir örtlich, aber auch geistig stehen. Sobald wir mit unseren Mitmenschen in Kontakt treten wollen, gehen wir auf den anderen zu, wir wagen den ersten Schritt. Liebende gehen ihren Weg miteinander. Überfahren wir die anderen heute nicht viel zu oft?
Geht´s noch?

Der Münchner Klimaherbst 2013 beschäftigt sich in seinen über 40 Veranstaltungen mit der sich wandelnden Mobilität. Fragt nach, warum in München die PKW Zulassungszahlen steigen, aber gleichzeitig die Fahrten mit dem eigenen Auto zurück gehen. Wir reisen  mit neuen Kommunikationstechnologien in Sekundenbruchteilen um die Welt und diskutieren, wie das unsere Mobilität beeinflusst. Wir proklamieren den Wert des Teilens gegenüber dem Besitzen und sparen damit wertvolle Ressourcen und Flächen.
Geht doch! Wir freuen uns, diesen Weg mit Ihnen zu gehen.


Veranstaltungen

>> Alle Veranstaltungen des Klimaherbst 2013 finden Sie im Kalender


Magazin

>> Download: Das Klimaherbst Programm 2013 (PDF, 12MB)


Texte

>> Texte zum Thema Mobiliät


Medienempfehlungen

>> Empfohlene Bücher, Filme, Kurzfilme, Lehr- und Lernmaterialien zum Thema Mobilität


Videos

Vortrag Prof. Dr. Hermann Knoflacher,
“Zurück zur Mobilität – Anstöße zum Umdenken in Zeiten des Klimawandels”

 

Interview mit Prof. Dr. Hermann Knoflacher

 

Interview mit Martin Glöckner, Geschäftsführer von Green City e.V.


Präsentationen

von der Veranstaltung “Öldämmerung – Peak Oil, Fracking und die Zukunft der Mobilität”

Von keinem Energieträger ist unsere Wirtschaft so abhängig wie vom Erdöl, dem Motor des modernen Verkehrs, Grundlage unseres westlichen Lebensstils. Erdöl gilt als Voraussetzung für die Globalisierung. Doch wie lange noch? Haben wir den „Peak Oil“, das weltweite Ölfördermaximum, überschritten? Was bedeutet das für unsere Form der Mobilität? Oder retten uns neue Technologie wie das „Fracking“ vor dem Versorgungsengpass? Statt dem fossilen Finale doch ein fröhliches „Weiter so!“ und „Jetzt erst recht!“?

>> Fracking – Shale Gas in den USA (Werner Zittel) (Präsentation als PDF; 1,7MB)
>> Fracking – Light Tight Oil (LTO) in USA (Jörg Schindler) (Präsentation als PDF; 950KB)
>> Peak Oil und die Zukunft der Energieversorgung (Werner Zittel) (Präsentation als PDF; 650KB)
>> Die Zukunft der Mobilität (Jörg Schindler) (Präsentation als PDF; 2,6MB)

 

Klimaherbst