Veranstaltungen laden
  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Auftaktveranstaltung des Münchner Klimaherbst 2014

Kann man sich Kapitalismus abgewöhnen?

7. Oktober 2014 - 19:00 bis 21:00

Veranstaltungsnavigation

01_altvater

Unser Wirtschaftssystem steckt in der Krise. Höchste Zeit, radikal zu denken, denn der Kapitalismus geht zu Ende, sagt der Kapitalismuskritiker Elmar Altvater. Und weiter: Dieses System beruht auf der Ausbeutung fossiler Brennstoffe. Die Krisen, die dadurch entstehen können, sind viel bedrohlicher als eine Finanzkrise. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass die Krisen im Geldsystem behebbar sind. Es werden zwar ungeheure Summen vernichtet, aber diese lassen sich ersetzen. Die Zerstörungen der Natur, die mit unserer heutigen Form des Kapitalismus einhergehen, sind unwiederbringlich.
Für den Politikwissenschaftler besteht Ökonomie nicht nur aus Geldkreisläufen, sondern er verweist auf die damit verbundene Wachstumsdynamik: „Wir verpesten unsere Flüsse, vergiften unseren Nahrungskreislauf und stoßen Kohlendioxid in die Atmosphäre, das erst nach 120 Jahren wieder verschwindet. Uns muss klar werden, dass wir in eine Katastrophe rutschen, wenn wir so weiter machen wie bisher. Wenn wir nicht wollen, dass die Lawine uns auf die Füße fällt, müssen wir jetzt anfangen, umzudenken und unser Leben und Arbeiten umorganisieren. Wir dürfen keine Zeit verlieren.“
Altvater setzt auf utopische Gesellschaftsentwürfe, auf Änderungen in Konsum- und Zeitgewohnheiten. „Wir müssen weg von der Ideologie der Unveränderbarkeit der herrschenden Verhältnisse, die uns gefangen hält.“

Hier können Sie den kompletten Vortrag von Elmar Altvater sehen

Nach dem Vortrag von Elmar Altvater wird auf dem Podium sowie mit dem Publikum über mögliche Veränderungen in Hinblick auf individuelle Lebensstile und ökonomische Annahmen diskutiert.

Vortrag:
Prof. Dr. Elmar Altvater, Berlin

in anschließender Diskussion mit:
Greta Taubert (Journalistin, Autorin „Apokalypse Jetzt!“, Leipzig)
Johannes Schneeweiss (konzeptwerk neue ökonomie, Leipzig)

Grußwort:
Joachim Lorenz (Referent für Gesundheit und Umwelt, LH München)

Musik:
Laye Mansa (art for green e.V., München)

Moderation:
Kathrin Hartmann (Journalistin)

Info und Anmeldung:
mona.fuchs@klimaherbst.de oder 089 – 359 82 46

Eintritt frei – Anmeldung erforderlich – barrierefrei

Veranstaltung: 19.00 bis 21.00 Uhr, anschließend Umtrunk im Foyer

Details

Datum:
7. Oktober 2014
Zeit:
19:00 bis 21:00

Veranstalter

Global Challenges Network e.V. und Referat für Gesundheit und Umwelt in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule und dem Münchner Forum für Nachhaltigkeit
Telefon:
089 - 359 82 46
Webseite:
http://www.gcn.de

Veranstaltungsort

Alter Rathaussaal
Marienplatz 15 , München, Bayern 80331 Deutschland
+ Google Karte